: US-Kongress

© Yves Herman/Reuters

Mark Zuckerberg: "Alles nur Blablabla"

Die Fraktionschefs im EU-Parlament haben Facebook-Chef Mark Zuckerberg zum Datenskandal gehört. Das Ganze war eine Farce, aber das lag nicht an den Fragen der Politiker.

© Brendan Smialowski/AFP/Getty Images

Emmanuel Macron: Ohrfeige zum Abschied

In den USA bediente Macron die Schwäche Trumps für Schmeicheleien. Die Zuneigung nutzte er dann, um systematisch die Politik des US-Präsidenten auseinanderzunehmen.

© Carolyn Kaster/AP/dpa

Facebook: Zwischen Zuckerbergs Zeilen

Nimmt Facebook bald Geld von Nutzern? Wären Datenschutzgesetze wie in Europa die Lösung aller Probleme? Fünf Erkenntnisse aus zehn Stunden im Kongress mit Mark Zuckerberg

© Zach Gibson/Getty Images

Mark Zuckerberg: Facebook – Kongress 2:0

Zweimal trat Mark Zuckerberg vor dem US-Kongress auf. Zweimal wirkte er wie der Sieger. Wohl, weil er merkte: Vor der US-Politik muss er sich vorerst nicht fürchten.

© Win McNamee/Getty Images

Mark Zuckerberg: Der Tag der Abrechnung

Der Facebook-Chef spricht erstmals vor dem US-Kongress über den Datenmissbrauch. Obwohl unkündbar, scheint Mark Zuckerberg zu ahnen: Jetzt geht es auch um seine Existenz.

© J. Scott Applewhite/AP/dpa

Mark Zuckerberg: "Es war mein Fehler"

Am Dienstag soll Facebook-Chef Mark Zuckerberg vor dem US-Kongress zum Datenskandal aussagen. Dort will er persönlich die Verantwortung für den Vorgang übernehmen.

© Anna Huix/The New York Times/laif

Timothy Garton Ash: "Besoffen von der Propaganda"

Wo muss Facebook hart reguliert werden? Der britische Intellektuelle und Bestseller-Autor Timothy Garton Ash über das schwierige Verhältnis Europas zu den Tech-Konzernen.