: Uwe M. Schneede

Schlichtweg katastrophal

Wie sich die Stadt Herford aus der Verantwortung für ihr Museum stehlen möchte

Kunst: Zum Malen verdammt

War Salvador Dalí wirklich wahnsinnig? Und was ist heute von seiner Kunst zu halten? Eine überraschende Nachforschung zum 100. Geburtstag

Kunstmarkt: Schimmelmuseum

Wie konserviert man verwesende Schokolade? Dieter Roths Kunstwerk zieht um

Kunst ohne Werk

Uwe M. Schneede und T. J. Clark ziehen eine Bilanz der Moderne

M O D E R N E : Kunst ohne Werk

Uwe M. Schneede und T. J. Clark ziehen eine Bilanz - denn seit der Zeitenwende wächst der Bedarf nach Gesamtdarstellungen des letzten Jahrhunderts auch in der Kunstliteratur. Man will die Kunst im heutigen Abstand noch einmal in den Prüfstand rufen, auch wenn wir noch keinen zeitlichen Abstand für eine neutrale Sicht gewonnen haben

Besinnungslose Experimente

Wie internationale Museen mit neuen Konzepten ihre alte Autorität aufs Spiel setzen

Die Schuld der Käufer

Der Handel mit NS-Raubkunst wird erschwert - aber das ist erst der Anfang

Keine Berge, kein Echo

Acht Postkarten aus Hamburg, der Stadt, die noch üben muss, immer nur Zweite zu sein

H A M B U R G : Keine Berge, kein Echo

Acht Postkarten aus Hamburg, der Stadt, die noch üben muss, immer nur Zweite zu sein. Die Motive: Der Hafen, der Transrapid, die Bar des Hotel Atlantic, das Organigramm der Kulturbehörde, hinterm Hauptbahnhof, Ellmenreichstraße, das Tagesschau-Logo, www.club8.net und das Hafengelände, Stockmeyerstraße

Endloser Schlagabtausch

Bruce Nauman in der Hamburger Kunsthalle: Ein Hauch von High-noon, aber ohne Tod, Trost und schlußendliche Gerechtigkeit

Arbeit in der Geschichte

Ein ZEIT-Gespräch mit Uwe M. Schneede, dem Direktor der Hamburger Kunsthalle

Das Museum ist kein Kaufhaus

ZEIT: Das Museum ist eine Gründung des 19. Jahrhunderts, das Motiv für den Umgang mit der Kunst war: sammeln, bewahren, erforschen.