: Vera Lengsfeld

"Erklärung 2018": Ein neuer Salon in Berlin

Die "Erklärung 2018" warnt vor illegaler Masseneinwanderung. Unterzeichnet haben Intellektuelle wie Uwe Tellkamp, Matthias Matussek und Vera Lengsfeld. Was haben sie vor?

© Kay Nietfeld/dpa

Stasi-Archiv: Im Museum der Schande

Beim Besuch des Stasi-Archivs habe ich gelernt, dass jedes Regime der Angst einmal ein Ende hat. Wie werden wir in der Türkei in 40 Jahren auf heute zurückblicken?

© Fabrizio Bensch/Reuters

Wahlkampf 2017: Das Panik-Orchester

Eine ängstliche Mitte hat rechten Apokalyptikern den Wahlkampf überlassen. Für die vielen weltoffenen, anpackenden Bürger sprach niemand. Das muss sich ändern. Jetzt.

© Hannibal Hanschke/Reuters

Rechtspopulismus: Die Wut der Frauen

Nicht nur die empörten weißen Männer: Auch Frauen sind für fremdenfeindliche und autoritäre Positionen empfänglich – obwohl es dafür wirtschaftlich keine Gründe gibt.

P O R T R Ä T : Ex oriente Luchs

Der Ostler Günter Nooke verdrängt Eberhard Diepgen und wird Spitzenkandidat der Berlin-CDU. Er will der PDS auf ihrem Turf die Wähler abjagen: "Ich bin der Berliner Politiker beim Bund."

© John Frølich

Knud Wollenberger: Wie konnte er nur?

Knud Wollenberger wurde nach der Wende als einer der perfidesten Stasispitzel der DDR enttarnt. Vor seinem Tod im Januar hat er mit unserem Autor John Frølich gesprochen

Wahlkampf: Alles wird Schlämmer

Vera Lengsfeld wirbt mit ihrem Dekolleté, Guttenberg mit sich selbst, Steinmeier verspricht Vollbeschäftigung: Wie sich Politiker mitten im Wahlkampf zum Horst machen.