: Virginia Woolf

© Maud Lervik/Ritzau Scanpix

"Gefährten": Nachfahren des Heimwehs

Zwischen Gelassenheit und Auflösung: Christina Hesselholdts gelungenes Generationenporträt der dänischen Fortysomethings trifft den gegenwärtigen Zeitgeist.

Rachel Cusk: Radikal schmerzhaft

Rachel Cusk schreibt über das Scheitern wie keine andere, so wurde sie zum Weltstar. Mit "Kudos" vollendet sie jetzt ihre Romantrilogie. Ein Besuch in London

"Ulysses": Heiliger James!

Zehn Jahre lang wurde die legendäre Wollschläger-Übersetzung des "Ulysses" von James Joyce überarbeitet. Jetzt darf diese Fassung nicht erscheinen. Wer ist schuld?

Deutsche: Wie deutsch ist das denn?

Wir haben die Korrespondenten der großen internationalen Zeitungen gebeten, die Blickrichtung einmal zu ändern. Was haben sie den Deutschen zu sagen?

Kunst: Emotionale Wahrheit

Erstmals wird die großartige Malerin Vanessa Bell in London mit einer Retrospektive gewürdigt. Die Schwester von Virginia Woolf kennenzulernen, ist eine kleine Sensation.

© Jan Philip Welchering für DIE ZEIT

Privatbibliotheken: Du bist, was du liest

Unser Autor hat sich durch die Privatbibliotheken von drei Professoren gewühlt – und fand auch Werke von völkischen Wirrköpfen und Bohlens Autobiografie.

Peter von Matt: Wie küsst Mann mit 80?

Zu seinem 80. Geburtstag macht Peter von Matt seinen Lesern ein Geschenk: "Sieben Küsse" ist ein Buch gegen den Tod und gegen das Verschwinden.

© David Garnett

David Garnett: Wenn Frauen fuchsig werden

David Garnetts "Dame zu Fuchs" ist ein fabelhafter Eheroman. Diese Wiederentdeckung kann es mit den unglückseligen Liebesgeschichten der Weltliteratur aufnehmen.

© Stefan Gosatti/Getty Images

Endlich Vintage!: Der Stock lebt

Die Rollatoren machen hierzulande den letzten Stil kaputt. Man sieht nicht viele Vintage-Ladys oder Gentlemen am Stock. Da haben uns die Amerikaner was voraus.

Hundebücher: Süße Schnuten

Ebola, Hitler, Einsamkeit, zu viel Twitter – gegen die Überforderungen dieser Welt hilft – was? Natürlich ein Hund. Alternativ: Das allergenfreie Tierbuch.

© Andrew H. Walker/Getty Images

Regisseur: Mike Nichols ist tot

Für seinen berühmtesten Film, "Die Reifeprüfung", erhielt er einen Oscar. Jetzt ist der Regisseur Mike Nichols im Alter von 83 Jahren gestorben.

Alison Bechdel : Getuschter Muttermord

In ihrem autobiografischen Comic-Roman "Wer ist hier die Mutter?" schreibt Alison Bechdel sich von ihrer Erzeugerin frei. Und sie kommt ihr dennoch nahe.

Filmklassiker in Aquarell: Geschichten aus dem Kino

Die Künstlerin Leanne Shapton hat ihr Buch "Sunday Night Movies" Filmklassikern gewidmet. Wir wollten von deutschen Kinogrößen wissen, welche Filme sie geprägt haben.

Besser durch das Jahr!

Mit kräftigen Worten, überraschenden Bildern: Kalender für aufmerksame, neugierige, trostsüchtige Leser. Eine kleine Empfehlungsliste, zusammengesucht

Rückblick: Die Toten des Jahres 2011

Loriot, Christa Wolf, Václav Havel, Steve Jobs. Aber auch: Osama bin Laden, Muammar al-Gaddafi, Kim Jong Il. Über die Menschen, die in diesem Jahr gestorben sind

Nächste Seite