: Volkmar Sigusch

© D Dipasupil/Getty Images

Sexualität: "Das Wilde ist bedroht"

Sex hatte einmal die Aura von Rausch und Revolte. Was ist von der sexuellen Befreiung und Emanzipation geblieben? Ein Gespräch mit dem Sexualforscher Volkmar Sigusch

© Getty Images

Sexualmedizin: Böse Pornos, harmlose Pornos

Hamburger Sexualforscher sagen, Pornos schaden Teenagern wenig bis gar nicht. Dafür werden sie in der Fachwelt kritisiert – manche beklagen ein Hamburger Meinungsmonopol.

Zeitmosaik

Wenn Carmichael eine Rede darüber hält, daß Weiße Scheißdreck sind und Neger schöne Menschen und klug und wunderbar, dann weiß ich natürlich, daß das der erste Versuch war, sich aus der jahrhundertealten Unterdrückung zu lösen.

Sexualforscher haben Sorgen

Nach dem Tode von Professor Dr. phil. Dr. med. Hans Giese erscheint die Zukunft des von ihm geleiteten Instituts für Sexualforschung an der Universität Hamburg ungeklärt.

Was ist Pornographie?

Überlegungen zur Expertenbefragung vor dem Sonderausschuß für die Strafrechtsreform des Bundestages

Aids: Verschwörer und Sündenböcke

Konkret ist jenes Magazin, das sich als „progressives“ Gegenstück zum Spiegel versteht. Konkret hat ein „Sonderheft Sexualität“ herausgegeben, Titel: „Operation Aids – Das Geschäft mit der Angst – Sexualforscher geben Auskunft“ (was sie dann aber doch nicht tun).

Asexualität: Sex? Ohne uns!

Kann es normal sein, einfach kein Interesse an Sex zu haben? Und das nicht nur für ein paar Tage oder Wochen, sondern jahrelang? Sein ganzes Leben?