: Waffenbesitz

USA: Eine Tote bei Schüssen in Schule

Durch Schüsse an einer Schule in Alabama ist eine 17-Jährige getötet worden. Florida verschärft seine Waffengesetze und will Schulpersonal stärker bewaffnen.

US-Waffengesetze: Junge Rebellen

Überlebende des Amoklaufs von Parkland kämpfen für strengere Waffengesetze. Medial sind sie sehr erfolgreich. Könnte hier eine Massenbewegung entstehen?

Donald Trump: Wäre, hätte, könnte

Donald Trump sagt, er hätte sich dem Amokläufer aus Florida in den Weg gestellt. Das lässt sich leicht behaupten. Über Feigheit in der US-Politik.

© James Lawler Duggan/Reuters

Amokläufe: Die Schule als Festung

Donald Trump will Schulen und Lehrer aufrüsten, um sie vor Amokläufen zu schützen. Doch die Gebäude sind schon heute extrem gesichert. Der Nutzen ist umstritten.

© Chip Somodevilla/Getty Images

USA: Trump will Lehrer bewaffnen

Der US-Präsident hat Überlebenden aus Parkland versprochen, Amokläufe in Zukunft zu verhindern – mit mehr Waffen an Schulen. Die Idee stammt von der Waffenlobby NRA.