: Walter Hasenclever

"Die Puppe": Bilder und Dokumente der heftigen Verbindung von Oskar Kokoschka und Alma Mahler im Frankfurter Städel : Die doppelt verlorene Geliebte

Eine Schönheit war Alma Mahler nicht. Aber eine Frau, vor der die Männer in die Knie gingen. Reihenweise. In dem Maler Gustav Klimt und dem Komponisten Alexander Zemlinsky fand die Tochter einer großbürgerlichen Wiener Künstlerfamilie ihre ersten Begegnungen mit der Leidenschaft, und daß sie zu dieser Zeit noch an den Wert der "jungfräulichen Reinheit" glaubte, hat sie später in ihren Lebenserinnerungen heftig bedauert.

Vor fünfzig Jahren schied der deutsche Emigrant Willi Münzenberg auf der Flucht in Frankreich unter nicht geklärten Umständen aus dem Leben. Mit ihm starb eine Legende des deutschen Kommunismus. Der Thüringer, Freund Lenins, erster Sekretär der kommunistischen Jugendinternationale, ein mitreißender Redner, als Herr eines Medien-"Konzerns" und als Propagandagenie der Widersacher von Hugenberg und Goebbels, endete als Todfeind Stalins. : Der verratene Sozialist

Zwei Jäger aus Montagne hätten im Wald von Caugnet die Leiche eines Mannes gefunden, meldeten französische Zeitungen am 22. Oktober 1940 aus Saint Marcellin in der Nähe von Grenoble.

Bücher zum 13. August 1961 : Die unmögliche Möglichkeit

Vier Tage vor dem 13. August 1961 – in ihrer Routinesitzung am Mittwochnachmittag – beugten sich Mitglieder des "Berlin-Beobachter-Komitees" der US-Militärregierung in der Vier-Sektoren-Stadt über Geheimberichte und Photos, die ihnen Rätsel aufgaben: Die DDR-Behörden hatten, das war unübersehbar, nicht weit von der Sektorengrenze entfernt im Ostteil der Stadt große Mengen Baumaterial und Stacheldraht gelagert.