: Walter Ulbricht

Die Meistersinger

Am 4. Dezember 2004 starb der große DDR-Sportreporter Wolfgang Hempel, nur Stunden später sein Freund und Kollege Hubert Knobloch. Wer ihre Weggefährten besucht, der trifft Weltbürger der DDR

Packen wir’s aus

Kofferradios, Römertöpfe, Playstations und immer wieder Socken: Wolfgang Pauser über die Weihnachtsgeschenke der Deutschen in den letzten 60 Jahren

Stadtansichten: Die Bauchweh-Stadt

Stuttgart und sein Selbstwertgefühl: Die Vergangenheit bietet wenig. Die Zukunft ist umstritten. In der Gegenwart lässt sich’s recht gut leben

Stadtansichten: Belvedere mit Platte

Potsdam galt als Hauptstadt der Jammer-Ossis. Jetzt wird das Stadtschloss wieder aufgebaut – und alle Bürger sind stolz darauf

Namensänderung: Die verbotene Stadt

Vor 50 Jahren wurde ein Ort in der DDR auf den Namen Stalinstadt getauft – gleich nach dem Tod des sowjetischen Diktators. Acht Jahre hielt die Bezeichnung, dann verschwand sie über Nacht von der Landkarte. Eine Spurensuche im heutigen Eisenhüttenstadt

Stimmt’s?: Kreuz des Ostens

Der Architekt des Berliner Fernsehturms in der DDR hatte Ärger bekommen, weil bei Sonnenschein ein riesiges Lichtkreuz auf der Kugel zu sehen ist

Keiner wurde zensiert wie er

Das Wiederauftauchen von Heinrich Manns Nachlass in Prag ist keine Sensation, sondern Teil einer Geschichte des Verdrängens

Wie es die Genossen schafften

Freier Bauer Brüsewitz war in der DDR eine LPG. Jetzt hat sie viel weniger Arbeiter, mehr Maschinen - und feiert stolz das 50-jährige Bestehen als Agrargenossenschaft

Hohe Ziele

An Deutschlands Sportschulen streben Lehrer und Schüler nach olympischen Medaillen - mit einigem Erfolg. Können andere Schulformen davon lernen? Eine Analyse in Zeiten der Pisa-Debatte

Mit Tarzan zu den Waffen

"Gen. Stalin sagt, eine Armee muß geschaffen werden": Vor 50 Jahren begann die Aufrüstung der DDR

Politainment

Wer schreibt die erste Westerwelle-Biografie?

Der sterbende Schwan

Berlins Palast der Republik, Symbol des deutschen Umgangs mit Geschichte, wird 25 Jahre alt

Deutscher Nachlass

Welche Fundamente braucht die Berliner Republik? Soll sie das Schloss der Hauptstadt neu erbauen? Oder den Palast der Republik erhalten? Die Debatte geht in ihre entscheidende Runde

B E R L I N  : Deutscher Nachlass

Welche Fundamente braucht die Berliner Republik? Soll sie das Schloss der Hauptstadt neu erbauen? Oder den Palast der Republik erhalten? Eine der größten Architekturdebatten, die dieses Land je gesehen hat, geht in ihre entscheidende Runde.

Ein raffiniertes Geschäft

Das Konsortium des französischen Ölkonzerns Elf bekam die Leuna-Werke zum Vorzugspreis. Und zahlte Lobby-Honorare in Millionenhöhe. An deutsche Politiker? Neue Indizien drohen aus dem Fall Leuna eine Staatsaffäre zu machen

Eiserner Vorhang, kalte Zeit

Deutschland Ost contra Deutschland West - und die Künstler zerissen. Fritz J. Raddatz schreibt von Autoren und Fanatikern, Regisseuren und Politruks, von Dramen und Komödien

"Sie wollen uns kaputtmachen!"

Wie 1949 der schöne Traum der ostdeutschen Neubauern vom "Junkerland" sein jähes Ende nahm

Nächste Seite