: Warschau

© Adam Tuchlinski für Die Zeit

Frans Timmermanns: Links und unverzagt

Der Niederländer Frans Timmermans will Präsident der EU-Kommission werden. Er ist bekannt und beliebt – und hat doch ein Problem: Er ist Sozialdemokrat.

© Alessandro Garofalo/Reuters

Nationalismus: Alles, was rechts ist

Früher wollten sie die EU zerstören, heute träumen Europas Nationalisten davon, die Union zu übernehmen. Bei der Europawahl werden sie stärker, aber ein Problem bleibt.

© Bart Pogoda für DIE ZEIT

Wodka: Von wegen eiskalt

Die Polen genießen ihren Wodka wie noch nie, sogar im Gourmet-Restaurant. Unser Autor trinkt sich durch Warschau und räumt mit ein paar Mythen auf.

© Sean Gallup/Getty Images

Gasstreit: Gerhard Schröders Kuckucksei

Die EU-Staaten haben sich auf einen Kompromiss verständigt, der zu strengeren Auflagen für die umstrittene Gaspipeline Nord Stream 2 führen soll. Gut ist er nicht.

© Attila Husejnow/SOPA Images/LightRocket/Getty Images

Debattenkultur: Polen, die gespaltene Republik

Seit Jahren ist in Polen die politische Debatte verroht. Mit der Trauer über den Mord an Danzigs Bürgermeister Paweł Adamowicz ist etwas Ruhe eingekehrt. Wie lange noch?

© Jaap Arriens/NurPhoto/Getty Images

Polen: Herr Grzesiek und mein Großvater

Polens Öffentlichkeit ist geprägt von Polarisierung, Spaltung und Radikalisierung. Die Auseinandersetzung um die Zukunft des Landes hat jedoch gerade erst begonnen.

Józef Bem: Der vergessene General

Vor 170 Jahren stand das revolutionäre Wien in Flammen. Ein polnischer Offizier kommandierte die Aufständischen. Erinnerung an einen schillernden Freiheitskämpfer

Malgorzata Gersdorf: Diese Frau sagt Nein

Die polnische Regierung hat Małgorzata Gersdorf entlassen. Das ist verfassungswidrig, sagt die Chefin des Obersten Gerichts – und bleibt.

Grundkurs Kunstmarkt: Vedute

Hier erklären wir an Begriffen, wie der Kunstmarkt funktioniert. Diese Woche: Vedute

© Wojtek Radwanski/AFP/Getty Images

Polen: Bis zum letzten Gericht

Die polnische Regierung demontiert den Rechtsstaat – und hofft darauf, dass niemand mehr so genau hinschaut. Die europäischen Partner zeigen sich ratlos.

© Daimler

Mercedes: Das Wunder von Jawor

In einer verschlafenen polnischen Kleinstadt schafft Daimler 1.000 Stellen. Die Regierung braucht solche deutschen Investoren und schlägt darum versöhnlichere Töne an.