: Wehrmacht

© Müller-Stauffenberg/imago

Dieter Wellershoff: Der besessene Erinnerer

Seine Beschreibungen der NS-Zeit und des Krieges sind einzigartig. Dieter Wellershoff war nicht nur Schriftsteller, sondern intellektueller Wegbereiter. Ein Nachruf

© Alessio Maffeis/unsplash.com

Leserumfrage: Wie erinnern wir uns?

Heute vor 73 Jahren wurde Nazideutschland durch die Alliierten befreit. Für uns ein Anlass, Sie zu fragen: Wie wird in Ihrer Familie über die NS-Schuld gesprochen?

© Tom Maelsa/imago

DDR: Leben im SED-Land

Als Christ verweigerte unser Autor in der DDR die Jugendweihe – und durfte nicht studieren. Was blieb? Ein Job als Filmvorführer und Erkenntnisse über Martin Luther.

© Carsten Koall/Getty Images

Holocaust: Opa war kein Held

Viele Deutsche glauben, ihre Vorfahren hätten während der Nazizeit NS-Opfern geholfen. Das zeigt: Unsere Erinnerungskultur ist nicht weltmeisterlich. Sie ist gescheitert.

© The LIFE Picture Collection/Getty Images

Bückeberg: Hier machten alle mit

Auf den "Reichserntedankfesten" am Bückeberg feierte sich die nationalsozialistische "Volksgemeinschaft". Nun soll dort ein Lernort entstehen. Der Widerstand ist groß.

Horst Mahler: "Sagen Sie mir, ..."

Heinrich Böll schrieb 1972 dem RAF-Mitbegründer Horst Mahler, um sein Verhältnis zur Gewaltfrage zu erklären. Erstmals wird dieser Brief hier veröffentlicht.

© Keystone/Getty Images

Holocaust: Zurück ins Land der Täter

Tausende Holocaust-Überlebende wurden vor 70 Jahren aus Palästina nach Deutschland zurückgeschickt. Die Exodus-Affäre war der letzte Schritt zur Staatsgründung Israels.

Abiturienten: "Blasierter Jüngling"

Wie war es eigentlich damals? Martin Walser, Caroline Peters und andere Abiturienten berichten von der Reifeprüfung – von der Nachkriegszeit bis in die 2010er Jahre.