: Werbekampagne

© Hornbach/Youtube

Hornbach: Stinkt so schön nach Schweiß

Der Baumarkt Hornbach hat Ärger mit einem Werbespot. Deutsche Gärtner treten darin als primitive Zivilisationsstufe auf. Warum wird dann in Korea dagegen protestiert?

© David Black

Männlichkeit: Heißer Typ

Ein Rasierklingen-Spot fordert Männer dazu auf, bessere Menschen zu werden. Viele Männer reagieren beleidigt. Dabei schaden sie mit ihrem Scheißbenehmen auch sich selbst!

© Matt Winkelmeyer/Getty Images

Colin Kaepernick: Mehr als eine Werbekampagne

Lange kämpfte er nahezu allein gegen Rassismus. Nun wirbt Nike mit dem Footballspieler Colin Kaepernick. Die Wut ist groß, die Solidarität aber auch.

Wahlplakate: Jesus for Kanzler

Kann man Wahlkampf machen für den Gottessohn? Christ&Welt hat die Werbeagenturen der großen Parteien gebeten, so zu tun, als wäre Jesus Spitzenkandidat.

© Fabrizio Bensch/Reuters

Bundeswehr: Soldaten verzweifelt gesucht

Die Bundeswehr ist nicht besonders beliebt, teure Werbekampagnen helfen nicht, Rekruten anzuwerben. Also senkt Ministerin von der Leyen die Ansprüche an den Nachwuchs.

© Christoph Thanhoffer 2016

Elfie Semotan: Schön? Und wie!

Mit ihren stilbildenden Werbekampagnen machte Elfie Semotan Weltkarriere. Dem hohlen Glamour der Modewelt hat die heute 75-jährige Fotografin den Rücken zugekehrt.

Film "¡No!": Mit Werbesprüchen gegen Pinochet

Der Film "¡No!" des chilenischen Regisseurs Pablo Larraín beschreibt eine unglaubliche Geschichte: Wie Augusto Pinochet mithilfe einer Werbekampagne entmachtet wurde.

© Tina Wunsch

Berufswahl: Ein Beruf, den es nicht gibt

Die Tätigkeit als Anwältin war Maike Gosch zu rational und unkreativ. Als Drehbuchautorin fehlte ihr der Idealismus. Also schuf sie sich im NGO-Sektor selbst einen Beruf.

Twitter-Aktion: #prügelndeNewYorkerPolizisten

Was eine Werbekampagne der New Yorker Polizei werden sollte, wurde schnell zum Desaster. Statt Fotos freundlicher Beamter posteten Twitter-Nutzer prügelnde Polizisten.

W E R B U N G : Marken für Milliarden

Der Traum von der globalen Werbekampagne ist für viele Konzerne geplatzt. Nur wenige Produkte lassen sich unabhängig von regionalen Vorlieben vermarkten. Das Publikum in aller Welt stumpft ab und lässt sich immer weniger beeinflussen. Die klassische Markenwerbung steckt in der Krise. Die suchen neue Geschäftsfelder und drüngen in die strategische Beratung