: Wildschwein

© Cooking Affair

Wildschweinburger: Die können mehr als Saumagen

Pulled-Wildschwein-Burger im Wacholderbrötchen und Ochsenbacken in Rotweinjus: So weltläufig geht Freestyle aus der Pfalz, inspiriert von Japan, Frankreich und Italien.

© ZEIT ONLINE

Schuld: Zufall und Strafe

Die Welt ist voll überraschender Unglücksfälle: Manche nennen wir Zufall, manche Verbrechen. Wo ist der Unterschied? Die Rechtskolumne

© Ulrich Ladurner

Wo die Dinge ein Ende finden: Maibaums Keller

Er hatte keine Frau, keine Kinder, keine Freunde, und Herr Maibaum war auch sehr dick: Eine Hamburger Geschichte über die unterschätzte Wirklichkeit unseres Alltags.

US-Serie "Vice": Hipster im Krieg

Sie recherchieren in den Slums von Karatschi und schießen auf Wildschweine in Tschernobyl. Die US-Serie "Vice" will den Politjournalismus revolutionieren. Von Mariam Lau

Wildschweine und Politik

Das Wildschwein wurde schon vor dem erstenWeltkrieg zu einem Politikum, als die amerikanischen Karikaturisten anfingen, Kaiser Wilheim II.

Landwirtschaft: Schwein schmeckt fetter besser

Der Wettbewerb der Schweine begann abends um sieben und endete nach Mitternacht. In Konkurrenz standen Schweine der Provenienzen Pietrain/Deutsche Landrasse, Duroc, Deutsche Landrasse Reinzucht, Schwäbisch Hällisch und Wildschwein/Deutsche Landrasse.

Im Wälderlabyrinth der Ardennen tummeln sich Sagengestalten und Wildschweine: Wo Beelzebub für Wirbel sorgt

Das Pferd namens Bayard muß riesig wie ein Zyklop gewesen sein. Wie anders hätte es mit seinen Hufen ganze Seen in den Boden stampfen und im Galopp sogar über die Maas hinwegsetzen können? Den vier Ritterssöhnen Aymon, die auf dem Rücken des monströsen Wundergaules vor den Häschern ihres Erzfeindes, Karl dem Großen, flüchteten, dichtet die Legende nicht weniger markige Taten an.

Norddeutschland: Auf der Spur des weißen Goldes

Schuld hat ein Wildschwein, das sich vor mehr als tausend Jahren genüßlich im Morast wälzte, just in jener Solquelle, die wenig später den Ruhm und die wirtschaftliche Blüte des Städtchens Lüneburg begründen sollte: Das Borstenvieh, beim Bad von Jägern aufgespürt, erwies sich nach kurzer Hatz als weiße Sau.