: Wilhelm II.

© Jabin Botsford/The Washington Post/Getty Images

Donald Trump: Wilhelm II. der USA

Ob Freund oder Feind – Donald Trump legt sich mit der ganzen Welt an, und die weiß sich nicht zu wehren. Noch nicht.

© dpa

Denkmäler: Weg mit Bismarck

Ob Robert E. Lee, Napoleon oder Bismarck: Es hat keinen Sinn, sich vor der eigenen Geschichte zu verstecken, indem man Statuen plattmacht.

Kassel: Wahrhaft glückliche Tage

Darf man sagen: Dies ist der Ort, hier war es? Kassel-Wilhelmshöhe im Winter – mit Friedrich Hölderlin und seiner großen Liebe. Ein Fragment.

© Gerardo Mora/Getty Images

USA: "Die Demokratie wird es schwer haben"

Donald Trump sei das Symptom einer tief gehenden Krise der USA, sagt Historiker Volker Berghahn. "Ich bin besorgt, wenn ich die widersprüchliche Außenpolitik betrachte."

© ARD/Nik Konietzny

"Charité": Das Labor des Dr. Koch

Keine Halbgötter, sondern Götter: Sönke Wortmanns Krankenhausserie "Charité" zeigt die Wissenschaftler Robert Koch und Rudolf Virchow als Superstars ihrer Zeit.

© Hulton Archive/Getty Images

Musikgeschichte: Jass? Jasz? JAZZ!

Aus dem Rotlichtviertel aufs Grammofon: Vor 100 Jahren kam die legendäre schwarze Musik aus New Orleans zu ihrem Namen und wurde auf Schellack gebannt. Von Weißen.

Karneval: Gut getrickst

Im Karneval verkleidet man sich zum Spaß. Ein Kostüm kann aber noch viel mehr: Andere täuschen und an der Nase herumführen, manchmal sogar Leben retten.

© Bundesarchiv

Völkerschauen: Die Fremden bestaunen

Kopftuch, Hautfarbe – Äußerlichkeiten stören uns am anderen am meisten. Das ist das Erbe der Kolonialzeit, in der Menschen als exotische Zooattraktionen begafft wurden.

© Kay Nietfeld/dpa

Armenien-Resolution: Der treueste Gefährte

Beim Völkermord an den Armeniern schauten die Deutschen weg, weil sie politisch auf die Türken angewiesen waren. Jetzt scheint sich die Geschichte zu wiederholen.

© dpa

Udo Lindenberg: Der Lobbyist

Udo Lindenberg wird am Dienstag 70 Jahre alt. Er wohnt schon ewig im Atlantic. Das Hamburger Hotel und der Rockstar – wie passt das eigentlich?

© Carsten Koall/Getty Images

Berlin: Yankees in der Wüste

Seit hundert Jahren aktuell: Karl Scheffler erklärt in seinem neu aufgelegten Klassiker "Berlin – ein Stadtschicksal", warum die Hauptstadt hässlich war, ist und bleibt.