: Wirtschaftspolitik

© Fotoillustration: Alvaro Domingue

Konjunktur: Es könnte so einfach sein

Es ist wie ein Naturgesetz: Wirtschaftspolitiker können es nicht lassen, an klugen Lösungen unnötig herumzudoktern. Dabei gäbe es genug anderes für sie zu tun.

© Mashid Mohadjerin 2019/Redux/laif

Iran: Kuscheln statt kämpfen

Die Bundesregierung wollte deutsche Unternehmen vor den Iran-Sanktionen schützen. Dokumente belegen, dass das nicht funktioniert.

© Benedetto Cristofani für DIE ZEIT

Wirtschaftspolitik: Steuern senken bringt nichts

Investionen in die Infrastruktur dürfen nicht gegen Sozialausgaben ausgespielt werden. Es geht um die Sicherung des Wachstumspotenzials eines alternden Deutschlands.

© Florian Gaertner/Photothek/Getty Images

Konjunktur: Wer hat Angst vor dem Abschwung?

Die Wirtschaft wächst nur noch langsam: Der Anstieg des BIP fiel 2018 um 0,7 Prozentpunkte niedriger aus als 2017. Kommt jetzt die Rezession, und was plant die Regierung?

© Getty Images

ZEIT-Wirtschaftsrat: Helfen Sie uns!

Wie verändert sich die Arbeitswelt? Welche Konsumtrends prägen den Alltag? Das Wirtschaftsressort der ZEIT will sich künftig von Leserinnen und Lesern beraten lassen.

Konjunktur: Die unbeschwerte Zeit geht zu Ende

Seit einigen Jahren läuft es gut für die deutsche Wirtschaft. Doch der Boom ist wackeliger, als es scheint. Drei Punkte, die auf langfristige Herausforderungen hinweisen.

© Morric MacMatzen/Getty Images

Handelsverträge: Unsere Wirtschaftspolitik braucht ein Update

Deutschland braucht gute Handelsverträge, eine faire Wettbewerbspolitik und muss den Strukturwandel sozial gestalten. Drei Vorschläge für eine neue Wirtschaftspolitik

USA: "Jobs, Jobs, Jobs!"

Wirtschaftlich war es ein gutes Jahr für die USA. Kann Donald Trump etwas dafür?

© Stefanie Loos/Reuters

FDP: Was heißt hier Gelb?

Welcome back, FDP – Deutschland kann mehr Freiheit gebrauchen. Allerdings fordert die Partei sie mitunter an der falschen Stelle.

CSU: Verschenkte Jahre

Die CDU hat auf die großen Gerechtigkeitsfragen keine Antworten. Ihr Wirtschaftsrat arbeitet dagegen rastlos an seiner Mission als Unternehmerlobby. Das wird noch teuer.