: Wolfenbüttel

Atommülllager Asse: Operation Vertrauen

Der Atommüll soll aus dem Salzstock Asse. Das empfiehlt das Bundesamt für Strahlenschutz. Doch ist das machbar? Und wohin mit dem radioaktiven Abfall? Von U. Schnabel

Serie: erde/umwelt

Atommülllager: Das Lügengrab Asse

Bald könnte der Salzstock einstürzen und Atommüll aus 126.000 Fässern freisetzen. Jahrzehntelang haben Industrie, Politik und Wissenschaft die Öffentlichkeit getäuscht.

80 Jahre James Last: Lalala und ohne Ende tanzen

Unser Autor hat James Last sein Leben zu verdanken: Ohne "Non Stop Dancing" wäre er wohl kaum gezeugt worden. Auch ein Grund, dem großen Kapellmeister zu gratulieren.

Atommüll: Bundesamt übernimmt Asse

Nach den schweren Pannen im niedersächsischen Forschungslager entzieht Ministerin Schavan den Betreibern die Verantwortung

Atommüll: Kein Endlager nirgendwo

Umweltminister Gabriel beharrt darauf, neben Gorleben weitere Standorte für ein Atommüllendlager zu erkunden. Das verstrahlte Lager Asse will er bis 2014 sichern.

Tipps und Termine

"Schriftsteller als Ich-AG?"; Wissenschaftspreis 2004 "Das Dilemma der modernen Medizin"; Fortbildungsprogramm Buch- und Medienpraxis; Seminar "Management and Communication in Britain"; Weiterbildungsseminars "Aktuelles Arbeitsrecht"

Gestatten: Lord Barfuß

Wie ein englischer Adeliger sein Familienschloss in eine Goldgrube verwandelte