: World Food Programme

Start-up Share: Kann Konsum die Welt retten?

Das Start-up Share hat nur ein Ziel: Geld zu verdienen für gute Zwecke – und so die Welt zu verändern. Ein großes Versprechen. Kritiker sagen, der Nutzen sei begrenzt.

© Albert Gonzalez Farran/AFP/Getty Images

Hunger: Ignoranz ist keine Ausrede

Wir schicken bald Menschen zum Mars, aber den Hunger in der Welt nehmen wir einfach so hin. Dabei geht er uns alle an. Es reicht!

© Afolabi Sotunde/Reuters

Hunger: UN beklagen zu wenig Hilfe für Nigeria

Bleibt versprochenes Geld aus, müssen die UN Hilfe kürzen. Rotkreuz-Präsident Seiters sagt, die Welt tue auch in anderen Ländern "beschämend" wenig gegen den Hunger.

© Chris McGrath/Getty Images

Türkei: EU gibt Geldkarten an Flüchtlinge aus

Besonders bedürftige Flüchtlinge in der Türkei sollen sich künftig über eine Geldkarte selbst im Alltag versorgen. Das Programm wird von den EU-Staaten finanziert.

© WFP/EU/Pete Kiehart

Ukraine: Gestrandet im Donbass

Vor dem Winter ist die humanitäre Lage in der Ostukraine kritisch, Vertriebene und Menschen nahe der Front leiden. Die Separatisten machen es Helfern besonders schwer.

Flüchtlinge: Das ist vielleicht nur der Anfang

Es könnten noch viel mehr Flüchtlinge kommen. Europa wird das nur bewältigen, wenn es sich solidarisch zeigt. Deutschland wird es noch mehr kosten. Aber es geht.

© Scott Olson/Getty Images

Agrarkraftstoffe: Hungertreiber Biosprit

Biosprit aus essbaren Pflanzen ist weder ökologisch, noch hilft es beim Klimaschutz. Die Bioenergie-Lobby behauptet das nur, um sich Milliardensubventionen zu sichern.

© Navy Visual News Service/dpa

Erdbebenhilfe Haiti: Konkurrenzkampf der Helfer

Die meisten Hilfslieferungen gelangen über den Flughafen Port-au-Prince nach Haiti. Dieses Nadelöhr wird von den USA dominiert. NGOs haben das Nachsehen. Von T. Steffen

© Spencer Platt/Getty Images

Fotostrecke: Libyens Flüchtlinge

Gestrandet auf der Flucht vor den Kämpfen in Libyen: Zehntausende Menschen warten in provisorischen Camps an Tunesiens Grenze auf Hilfe. Es fehlt an vielem.

Computerspiel: Spiel gegen den Hunger

Das Computerspiel Food Force simuliert den Kampf gegen eine Hungersnot. Die deutsche Version wurde jetzt gemeinsam mit Fußballnationalspieler Jan Schlaudraff präsentiert

Friedensnobelpreis : Wo Obama handeln muss

Das Nobelpreiskomitee lobt den großen Einsatz des US-Präsidenten in der internationalen Diplomatie. Doch Barack Obama hat noch eine Menge zu tun. Brennpunkte in Bildern

Darfur: Jagd auf die Helfer

Wie die UN beim Schutz der Menschen in Darfur versagt. Eine Reportage aus der sudanesischen Kriegs-Provinz