Zeitzeugen: Wie war das damals, am 11. September?

Ein Feuerwehrmann in Manhattan, Geheimdienstler, Mohammed Attas Diplombetreuer, Murat Kurnaz und viele mehr: Zeitzeugen erinnern sich an 9/11 und die Folgen.

9/11: Das Netz kennt keine Schweigeminute

Unzählige Bilder und Texte zum 11. September gibt es im Netz. Denn wir konservieren unsere Erinnerungen dort und formen sie so zu einem kollektiven Bild.

11. September: Obama würdigt die Terroropfer

"Sie waren unsere Nachbarn, Freunde... Sie waren die, die zu Hilfe geeilt sind", sagte der Präsident während der Gedenkveranstaltung für die Toten des 11. September 2001.

Comics zu 9/11: Superhelden gegen den Terror

US-Comicautoren haben den 11. September und seine Folgen auf vielfältige Weise zum Thema gemacht. Die Bücher sind mal politisch, mal persönlich, mal bunter Klamauk.

9/11: Al-Qaida setzt auf Einzelkämpfer

Zu großen Anschlägen ist al-Qaida zehn Jahre nach 9/11 nicht mehr fähig. Die Terrororganisation will jedoch mit Einzeltätern Angst schüren, schreibt A. Ritzmann.

11. September: Das Ende der alten Bundeswehr

Sie kämpfen, sie töten, sie sterben: Zehn Jahre nach dem 11. September üben die Soldaten der Bundeswehr einen völlig anderen Beruf aus als früher. Von H. Friederichs

Blog Jörg Lau

Terrorismus: Was von 9/11 bleibt

Das Jahrzehnt nach 9/11 brachte maßlose Kriege. Doch der Sturz der Tyrannen geschieht nicht durch Krieg und Terror, sondern durch einen Volksaufstand, bloggt Jörg Lau.

New York: Das Martyrium des Lyndon Harris

Er war Pfarrer in der legendären St. Paul’s Chapel. Er verwandelte sie in eine Oase der Hilfe inmitten der Hölle. Das verzeihen die Kirchenoberen ihm bis heute nicht.

9/11: Engelsfedern in New York

Die ZEIT-ONLINE-Mitarbeiterin Susanne Hegenscheidt war ganz nah dabei, als die Flugzeuge ins World Trade Center rasten. Ihr Bericht vom 11. September 2001