Schriftsteller: Im Andenken an Harry Rowohlt

Warum er Daniel Kehlmann nicht, Thomas Kapielski aber sehr wohl liest, verriet der verstorbene Übersetzer im Juli 2009. Damals beantwortete er Fragen der ZEIT ONLINE-Community.

Kommentare

0 Kommentare Kommentieren