Stille: Wo die Metropole zur Ruhe kommt

Kommentare

3 Kommentare Kommentieren

Stiile hätte auch Hern Bienert nicht geschadet ...

Mal im Ernst: Worin besteht denn der Wert von diesem Beitrag? Na schön, er wirbt für Bienerts Buch. Und sonst? Jeder, der je aus New York, Paris oder London nach Berlin zurückkommt, merkt das sofort. Und dann Kirchen und Friedhöfe als Beispiele! Mann, Mann, Mann ... Ich habe mal auf'm Dorf gelebt und selbst dort sind das Orte der Stille. Ich bin ja schon still ...

Redaktionsempfehlung Fabian Mohr
#2  —  14. September 2012, 15:39 Uhr

Danke f Feedback

Liebe(r) cortigiano,

es ist nun mal, wie es ist: Auch Berliner gehen hin und wieder auf einen Friedhof, um abzuschalten. Ausblenden, weil es Friedhöfe auch auf dem flachen Land gibt? Kann man machen, aber wird das Bild dadurch irgendwie realistischer? Ernstgemeinte Frage.

Zur Werbung für das Buch v Michael Bienert: Das war sicher nicht die Intention, ich hole das aber hiermit nach: Bitte kaufen. Wunderbare Lese-Reise durch Berlin.

Herzliche Grüße
Fabian Mohr