Großbritannien: Was passiert nach dem Brexit?

Einer jüngsten Umfrage unter EU-Bürgern zufolge wünscht sich eine Mehrheit von 54 Prozent, dass Großbritannien in der EU bleibt. Was würde passieren, falls die Briten am 23. Juni tatsächlich für den Austritt aus der EU stimmen?

Kommentare

4 Kommentare Kommentieren

Ich habe bis jetzt viel Angstmache gehört aber eigentlich keine konkreten Fakten. Außer 6 Prozent weniger Wachstum (was ja eigentlich kein Problem ist). Zahlen wieviele Arbeitslose das bringen wird sind ja wirklich die reine Spekulation. Um wirtschaftlich gut zusammenzuarbeiten braucht man keine EU. Durch die EU haben wir zwei Probleme: 1. handlungsunfähige nicht souveräne Nationalstaaten und 2. eine handlungsunfähige und zerstrittene "Zentralregierung".

Liebe Briten. Lasst Euch nicht von den EU Diktatoren und deren Gefolgschaft für dumm verkaufen und glaubt deren Doomsday - Prognosen nicht. Die wissen genau so wenig, wie der Rest der Welt wie es nach dem Brexit kommt. Für jeden normal denkenden ist ein Verbleib in der EU nicht nachvollziehbar. Wer ist schon freiwillig für eine Bevormundung. Wählt für den Brexit. Wählt die Freiheit. Es wird gut kommen!
Freie Schweizer Bürger

TAndre
#4  —  21. Juni 2016, 11:56 Uhr

wie gerade immer wieder Deutsche, ob Medien oder Politiker von allen "System"glaubigkeit fordern!

In den Medien oder bei politischen Veranstaltungen (Konrad Adenauer und Friedrich Ebert Stiftung) erlebe ich immer wieder das fast NUR Deutsche vollkommen auf der EU Linie gehen.

Niemand anders ist so Systemunkritisch, niemand anderes sieht Kritik als Majestaetsbeleidigung.

Briten, Niederlaender etc ja auch die Finnen sind dazu uebergegangen Reformen einzufordern.