Nahverkehr: Sammeltaxis als neues Verkehrskonzept

Ein Berliner Start-up versucht die Idee vom Sammeltaxi neu zu beleben. Die Technologie ist modern, doch die Geschäftsperspektive noch unklar.

Kommentare

2 Kommentare Kommentieren

Die Idee hat schon Charme. In San Francisco z.B fahren jede Menge von diesen Kleinbussen herum, oft direkt von einer Firma für die Mitarbeiter zur Verfügung gestellt. Man kommt sicher schneller an, als mit dem Bus, weil weniger Haltestellen und vor allem ein bestimmtes Fahrtziel für alle Insassen. Und es reduziert im Zweifel den Individualverkehr gerade in grossen Städten. Ich denke, das kann ein guter Schritt in die richtige Richtung sein. ÖPNV ist in manchen Gebieten oft doch nicht ausreichend ausgebaut oder zu ineffektiv für den Preis.

Diese Verkehrskonzepte im Nahverkehr sind in Afrika schon lange verbreitet und funktionieren gut. Aber mir kann kein Unternehmer erzählen, dass er mit einem neuen VW T 6 mit Fahrer für 10 Cent/km kostendeckend und Gewinn erwartend fahren kann, schließlich ist das kein Sozialdienst.

Ich würde es sehr begrüßen, wenn derartige Modelle flächendeckend in Deutschland eingeführt würden, aber dann bitte zu einem realistischen Preis. Denn hier stimmt was nicht!