Kriegsgebiete: »Es ist okay, für etwas Gutes sein Leben zu lassen«

Rettungsassistent Tobias Buckler behandelt im Irak und in Syrien Kriegsverletzte. »Ich gehe nicht dorthin, um das Gefühl zu haben, gebraucht zu werden.« Ein Videoporträt

Kommentare

34 Kommentare Seite 1 von 5 Kommentieren