Debattieren: »Sollen Abtreibungen legalisiert werden?«

Mehr als 100.000 Schwangerschaften wurden 2017 abgebrochen. Zwei Schülerinnen debattieren im Video über Selbstbestimmung und die Gefahr leichtsinniger Entscheidungen.

Kommentare

364 Kommentare Seite 4 von 11 Kommentieren

Danke für diesen Beitrag. Beide haben gute Argumente... Auch ich finde es sehr schwierig mich für eine Seite zu entscheiden... Was ist wichtiger? Ich in meinem bestehenden Leben oder ein ungeborenes das sich nicht wehren kann? Wie weit darf man aus eigenen Ansprüchen oder Befindlichkeiten den Lauf des Lebens beeinflussen? Ich finde die Beratung schon wichtig. Es ist ja auch eine Beratung und nicht ein vorschreiben... Es soll einfach nachgewiesen sein dass jemand nicht allein so eine Entscheidung trifft. Auch die Rolle des Vaters finde ich diskussionswürdig! Aussee bei Vergewaltigung ist es auch sein Kind.