Haushaltspolitik: Lindner kritisiert Merkels Klimapolitik

Es dürfe nicht nur ums Klein-Klein gehen, sagte der FDP-Chef im Bundestag. Eine Debatte über das Verbot von Inlandsflügen wäre nicht hilfreich.

Kommentare

8 Kommentare Kommentieren

Wahnsinn.
Ich wundere mich immer wieder wie Politiker wie Lindner nur mit Rhetorik und null konstruktiven Lösungsvorschlägen oder Inhalten daherkommen.

Wenn dies alles nichts dem Weltklima helfen soll, bitte... dann soll er doch endlich mal mit entsprechenden Vorschlägen kommen die "wirklich" helfen.

(Spoiler: Es werden viele Dinge sein müssen, unter anderem die, die er aufzählt und unter anderem als Pietätlosigkeit bestraft...)

So bleibt die FDP in der Zukunft unwählbar...

Sicher ist die FDP voraus was Digitalisierung angeht gegenüber der CDU, aber das ist leider auch nicht besonders schwierig, besonders fortschrittlich ist die Politik der FDP allerdings auch nicht... Da sind andere Staaten weiter.

Ich war ziemlich beeindruckt letztes Jahr in Island, dass man dort quasi überall 4G hat, und das bei einem Staat der fast ein Hundertstel der Einwohnerdichte hat (und die dazu fast konzentriert in Reykjavik). Oder Estland mit der eID.

Dennoch die Herausforderung der nächsten Jahre ist Klima und nicht Digitalisierung. (die Deutschland eh verschlafen hat und auch nicht mehr so einfach aufholen wird, sag ich mal salopp als Informatiker).
Nebenbei ließe sich für die Wirtschaftsfetischisten hier ein neuer Bereich finden der Potential zum Wachstum hat (denn andere Staaten werden früher oder später nachziehen müssen). Bei der Digitalisierung ist schon zu großer Vorsprung vorhanden, speziell in den USA oder auch in China (wobei dort eher abgekapselt).