Extinction Rebellion: Polizei räumt Blockade am Potsdamer Platz in Berlin

Am Morgen hat die Polizei blockierte Verkehrsknotenpunkte in Berlin weitgehend freigemacht. Hunderte hatten seit Montagmorgen für mehr Klimaschutz Straßen blockiert.

Kommentare

4 Kommentare Kommentieren

Klima-Demonstranten im Oktober in Winterkleidung

Seit dem sich die neue Erzählung, Wetter sei gleich Klima, in den Blätterspalten nachhaltig Geltung verschafft hatte, war zu beobachten ,dass die Katastrophen- und Panik-Berichterstattung an den heißen Wetter-Tagen dieses Jahres völlig heiß lief. Jene, die die warmen Sommertage im eigen Land genossen,sich gesundheitlich wohl fühlten, und sich endlich von der Last befreit sahen, mit dem CO2-Flieger erholsame wärmere Gestate aufzusuchen, erlebten wahre Parallelwelten. Nach einem Blick in die Berichterstattung mussten sich jene wundern, dass sie überhaupt noch lebten und nicht qualvoll dem Hitzetod anheim gefallen waren.

Doch es kann noch schlimmer werden. "Kommt nach der Wärme der eiskalte Absturz?" fragen sich Metereologen angesichts der unangenehmen Temperaturen in der ersten Oktober-Woche. Und wenn Wetter gleich Klima ist, kommt dann die neue Eiszeit und sind dann bald Kälte-Tote in Deutschland zu beklagen?

Gute Güte, wollen Sie den Beitrag jetzt unter jedem Artikel zu diesem Thema posten?

Die Menschen beschleunigen den natürlichen Klimawandel. Das heißt nicht, dass Sie sich an warmen oder kalten Tagen vor dem Hitze- oder Kältetod fürchten müssen. Alles gut soweit.

Erstmal. Was dann kommt, werden wir sehen. Einige würden es gern etwas herauszögern, weil es schrecklich zu werden droht. Andere denken, es wird nix passieren.

Aber mal ehrlich, wenn es später schrecklich werden würde, wäre es doch gut. Und wenn es gar nicht schrecklich werden würde, wäre es auch türmt oder besser.

Auf Nummer Sicher können wir aber nur mut der vorsichtigen Variante gehen. Deshalb finde ich persönlich Umweltschutz und Klimaschutz absolut und in jeder Hinsicht unterstützenswert.

Seltsam, dass in Hamburg Demonstranten unter Anwendung brutaler "Schmerzgriffe" gewaltsam von der Sitzblockade entfernt werden, während es in Berlin einfach so geht. Welche Begründung gab es in HH für die überzogene Polizeigewalt? Wurde der Einsatzleiter und die einzelnen Beamten bereits angezeigt? Gar zur Rechenschaft gezogen? Natürlich nicht. Bananen Republik. Wer in Bayern oder Hamburg wohnt muss Gewalt durch Ordnungshüter einfach hinnehmen, so scheint es.