Berliner Mauer: "Schuldgefühle habe ich nicht"

DDR, Herbst 1961: Einsatzkräfte mauern Fenster zu, räumen Wohnungen, sichern die Grenze. Wie denken sie heute darüber? Drei Männer über Pflicht und Schuld

Kommentare

63 Kommentare Seite 1 von 5 Kommentieren

"Ich verstehe noch nicht, worin wir uns in unserern Auffassungen unterscheiden, denn das von Ihnen gepostete Zitat glaube ich ungeprüft:"

Das kann ich Ihnen erklären.
Wir unterscheiden uns fundamental in der Auffassung zu Ihrem Kommentar:

"Wer hier Dienst hatte, die Grenze zu sicher, konnte sich nur falsch verhalten. Ein andere Möglichkeit hatte er nicht - außer, er war zum Helden geboren."

Das Zitat aus dem Spiegel sollte aufzeigen, dass sich die Grenzer sicherlich nicht nur falsch verhalten konnten, andere Möglichkeiten hatten und nicht "zum Helden" werden mussten um das Richtige zu tun: einfach nicht zu schießen.