Coronavirus in China: Epidemie ist laut Chinas Außenminister unter Kontrolle

Bei einem Besuch in Berlin sagte Chinas Außenminister Wang Yi, das Land habe das Coronavirus im Griff. Aktuell sind in China über 66.000 Menschen mit dem Virus infiziert.

Kommentare

7 Kommentare Kommentieren

Wenn man die Berichte aus China hört und Videos sieht kann man das nicht glauben.

Was die Zweifel aber zur Gewissheit macht ist wenn man die Sterblichkeitsrate vergleicht. 2% unter der Bevölkerung in China gegenüber 0.2-3% außerhalb China bzw. unter dem med. Personal in China.

Wenn man weis dass viele Chinesen alles tun um nicht in die Klinik zu müssen weil sie davor noch mehr Angst haben als vor der Grippe selbst dann wird eines klar:
Die genannten 66000 Infizierte sind nur ein Bruchteil der tatsächlich Erkrankten und liegt über die Sterblichkeit abgeschätzt um einen Faktor 10 höher.
Das aber bedeutet dass etwa jeder 100ste Chinese in der Provinz Hubei krank ist und das passt dann wohl auch eher zu den Bildern aus China.

"Virus unter Kontrolle"

Wenn man sich die Anzahl der infizierten auf dem Kreuzfahrtschiff "Damond Princess" ansieht, auf dem ca. 30% der Passagiere infiziert sind, dann ergibt sich für das Land China eine potentielle Dunkelziffer von ca. 500 Mio. Menschen. Hier scheint genau das Gegenteil der Fall zu sein, sowohl der Virus als auch das Zentralkommitee sind ausser Kontrolle.

"Wenn man sich die Anzahl der infizierten auf dem Kreuzfahrtschiff "Damond Princess" ansieht, auf dem ca. 30% der Passagiere infiziert sind, dann ergibt sich für das Land China eine potentielle Dunkelziffer von ca. 500 Mio. Menschen."

Uiii, die Situation auf einem Kreuzfahrtschiff, wo täglich praktisch jeder jedem begegnet (ist), lässt sich wohl kaum mit einem Land von fast 10 Mio km² vergleichen. Selbst in den dichtbesiedelten Metropolen ist die Bevölkerungsdichte deutlich geringer als auf einem Kreuzfahrtschiff.

Also die Kirche im Dorf lassen.