Uganda liegt neben der Hungerregion am Horn von Afrika, aber es ist fruchtbar. An Nahrung herrscht kein Mangel. Hunger gibt es trotzdem, denn viele können sich ausreichend Nahrung nicht leisten. Das World Food Programme (WFP) leistet im Land seit langem Nothilfe. Jetzt will die Organisation ihre Arbeit umstellen. Statt Essen zu verteilen, lehrt sie Subsistenzbauern bessere Anbaumethoden und schafft ein Netz von Lagerhäusern. So sollen die Farmer Überschüsse erzielen, Geld einnehmen und irgendwann auf eigenen Beinen stehen.