Die Zahl ist für Sozialpolitiker wesentlich: Wie hoch ist der Anteil der Menschen im Land, die von Armut bedroht sind? Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden hat nun neue Zahlen vorgelegt, die wir zusammen mit dem Statistikportal Statista in einer Grafik zusammengefasst haben. Demnach ist in Deutschland rund jeder fünfte Bürger – rund 16 Millionen Menschen – von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffen. Als von Armut bedroht gelten Singles, die weniger als 980 Euro im Monat zur Verfügung haben, bei Familien mit zwei Kindern liegt die Grenze bei 2.058 Euro. Die Grafik zeigt auch: Im europaweiten Vergleich schneidet Deutschland besser ab als der EU-Durchschnitt. Zuletzt ist die Quote in Deutschland sogar leicht gesunken – im Gegensatz zu Krisenländern wie Griechenland, wo sie deutlich gestiegen ist.