Noch nie gab es weltweit mehr Milliardäre: 2.325 Menschen besitzen ein Vermögen von insgesamt 7,3 Billionen Dollar (5,64 Billionen Euro). Das berichten die Schweizer Bank UBS und der Wirtschaftsinformationsdienst Wealth-X in einer gemeinsam veröffentlichten Studie. Daraus geht hervor, dass nicht nur die Zahl der Dollar-Milliardäre gestiegen, sondern auch ihr Vermögen weiter gewachsen ist.

Insgesamt nahm ihr Vermögen im vergangenen Jahr demnach um 12 Prozent zu. Die Summe entspricht dem doppelten Bruttoinlandsprodukt Deutschlands und übersteigt den Wert der Firmen im Dow Jones Index. Seit 2013 gibt es laut der Studie zudem 52 neue Milliardäre, 33 von ihnen stammen aus China.

Insbesondere die Reichen in Asien haben ihr Vermögen vermehrt. Es wuchs im vergangenen Jahr um 18,7 Prozent. China liegt mit 190 Milliardären auf Platz zwei der Staaten, in denen die meisten Milliardäre leben. Angeführt wird die Liste von den USA. Dort leben 571 Milliardäre. Deutschland belegt mit 123 Milliardären den vierten Platz. Im Mittleren Osten sowie in Afrika hat die Zahl der Milliardäre hingegen leicht abgenommen auf insgesamt 194.

In der von UBS und Wealth-X veröffentlichten Studie wurde untersucht, wie viele Milliardäre wo auf der Welt leben. Dafür wurde der Zeitraum zwischen Juli 2013 und Juni 2014 analysiert.