Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Wohnumfeld? Wann hat Ihr Vermieter zuletzt Ihre Miete erhöht – und wie schnell reagiert er, wenn es ein Problem gibt? Und würden Sie eigentlich gerne umziehen, wenn sich eine bezahlbare Alternative fände?

Das möchten DIE ZEIT und ZEIT ONLINE von Ihnen gerne wissen. Das Wohnen zur Miete treibt in diesen Tagen viele Menschen um; es treibt sie inzwischen sogar auf die Straßen. Zum Beispiel in Berlin, wo es in diesem Jahr schon mehrfach Proteste gegen hohe Mieten gab und der Senat nun einen Mietendeckel beschlossen hat. Oder in Karlsruhe, wo Studenten Presseberichten zufolge in diesen Tagen auf dem Uni-Campus zelten, um auf Wohnungsnot und explodierende Mieten aufmerksam zu machen.

Wir möchten mit Ihrer Hilfe herausfinden, wie verbreitet die Probleme wirklich sind und wie es um die Verhältnisse zwischen Mietern und Vermietern bestellt ist. Deutlich mehr als die Hälfte der deutschen Haushalte wohnt zur Miete und sind somit von diesem Thema betroffen.

Über Preissteigerungen bei Neuverträgen wird bereits viel berichtet. Aber wie geht es Mietern und Mieterinnen, die schon einige Jahre in ihrer Wohnung leben? Bleiben Sie in Ihrer jetzigen Wohnung, weil Sie einen wesentlich teureren neuen Mietvertrag scheuen? Oder haben Sie Angst, dass Sie sich schon bald Ihre Wohnung nicht mehr leisten können? Diesen Fragebogen haben wir gemeinsam mit dem Marktforschungsteam der Hamburger Firma Statista entwickelt. Statista wird die zuvor anonymisierten Anworten gewichten und repräsentative Aussagen für ganz Deutschland treffen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie den folgenden Fragebogen ausfüllen – auch wenn das ein paar Minuten in Anspruch nimmt. Ihre Angaben verwenden wir selbstverständlich nur für diese Auswertung.