Wer sich an kalten Tagen gern ein Gemüsesüppchen kocht oder in seiner Wohnung mit Öl heizt, den trifft sie besonders: die Inflation. Nahrungsmittel sind im vergangenen Jahr teurer geworden und im Dezember machten auch die Energiepreise einen großen Sprung. Im Jahresdurchschnitt stiegen die Preise für Waren und Dienstleistungen deswegen um 1,7 Prozent, wie das Statistische Bundesamt im Januar mitgeteilt hat. So hoch lag die Teuerungsrate seit 2013 nicht mehr. Und glaubt man den Experten der Bundesbank, steigt sie weiter: Weil Mineralölprodukte deutlich teurer geworden seien, "könnte die Rate im Januar gut zwei Prozent erreichen", prognostizierte die Notenbank gerade in ihrem Monatsbericht.

Die steigenden Preise verunsichern die Menschen – auch wenn eine Teuerungsrate von zwei Prozent ökonomisch gewollt und sinnvoll ist. Doch weil die Zinsen niedrig bleiben, drohen Ersparnisse an Wert zu verlieren. Und nicht nur das bereitet Sparern und Anlegern Sorgen, sondern auch politische Unwägbarkeiten: Es ist unklar, wie sich die Maßnahmen des neuen US-Präsidenten Donald Trump auf die Konjunktur in Europa auswirken und wie es mit dem geplanten EU-Austritt Großbritanniens weitergeht.

Die Unsicherheit manifestiert sich in Zahlen: Eine Umfrage von forsa im Auftrag der Targobank ergab  im Dezember, dass drei von vier Anlegern nicht wissen, wo und wie sie ihr Geld noch sinnvoll anlegen können. Zugleich schwindet das Vertrauen in eine sichere Zukunft, wie das Deutsche Institut für Altersvorsorge kürzlich berichtete: Nur noch jeder Fünfte glaubt, seinen Lebensstandard im Alter halten zu können.

All das wirft Fragen auf – weswegen wir Sie, liebe Leser, hier um Ihre Meinung und Ihre Fragen zum Thema Geldanlage und Altersvorsorge bitten. Eine Auswahl beantworten wir in der gedruckten ZEIT, im Magazin ZEIT GELD und an dieser Stelle. Bitte lassen Sie uns wissen, wie Sie mit der Inflation und den niedrigen Zinsen umgehen, und teilen Sie uns mit, was konkret Sie über Geldanlage und Altersvorsorge wissen möchten.

Herzlichen Dank für Ihre Teilnahme!