Facebook hat die Pläne für seinen Börsengang offenbar konkretisiert. Wie das Technologie-Blog TechCrunch unter Berufung auf mehrere Quellen berichtet, will das Unternehmen erstmals am 17. Mai Aktien ausgeben. Der Termin hänge nur noch von der Korrektheit der einzureichenden Unterlagen ab – und von möglichen Folgen des Kaufs des Foto-App-Betreibers Instagram. Die US-Börsenaufsicht hat die Übernahme noch nicht genehmigt.

Berichten zufolge wird der Börsenwert von Facebook nach dem Kauf von Instagram auf etwa 100 Milliarden Dollar geschätzt. Das Unternehmen plant durch den Verkauf der Aktien zwischen fünf und zehn Milliarden Dollar einzunehmen, heißt es. Es wäre der bislang größte Börsengang eines Internetunternehmens.

Facebook ist mit mehr als 800 Millionen Mitgliedern das größte Soziale Netzwerk weltweit. Im vergangenen Jahr verdiente das Unternehmen etwa eine Milliarde Dollar, 2010 waren es 606 Millionen Dollar und 2009 etwa 230 Millionen Dollar. Haupteinnahmequelle von Facebook ist Werbung.