Es besteht Brandgefahr beim neuen Galaxy Note 7, der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat seine Kunden deshalb weltweit aufgerufen, das Mobiltelefon außer Betrieb zu setzen. "Wir sorgen umgehend für Ersatzgeräte", sagt Samsung auf seiner Webseite zu. Bis dahin könnten Kunden Leihgeräte in Anspruch nehmen.

Die US-Behörden hatten nach Berichten über Galaxy-Handys, die beim Aufladen der Akkus explodieren, die Besitzer aufgefordert, die Geräte auszuschalten und nicht mehr zu benutzen. Einige Fluggesellschaften verbannten das Galaxy Note 7 aus ihren Kabinen.

Das Gerät ist erst seit etwa drei Wochen auf dem Markt. Nach Berichten über brennende Akkus rief der weltgrößte Handyhersteller Anfang September 2,5 Millionen Handys zurück. Zuletzt war in den USA ein Jeep ausgebrannt, dessen Besitzer ein Handy mit angeschlossenem Ladekabel im Auto liegengelassen hatte.