Der frühere Daimlerchef Dieter Zetsche hat nach dem Ende seiner Karriere als Automanager einen weiteren neuen Posten übernommen. Zetsche rückt in den Beirat des Discounters Aldi Süd, wie eine Sprecherin des Handelsunternehmens mitteilte. Im Mai war Zetsche aus dem Vorstand von Daimler ausgeschieden, an dessen Spitze er gut 13 Jahre gestanden hatte.

Wie viele andere Spitzenmanager auch verlegte der 66-Jährige nach seiner operativen Karriere seinen Schwerpunkt auf die Tätigkeit in Kontrollgremien von Unternehmen. Bereits im Frühjahr übernahm er den Aufsichtsratsvorsitz des Touristikkonzerns Tui. Als Beiratsmitglied von Aldi Süd kommt nun ein weiterer Posten hinzu, bei dem er die Tätigkeit der Firmenspitze überblickt und das Management berät.

Zetsche hatte im Mai als Vorstandschef des Daimlerkonzerns aufgehört. Diesen Posten bekleidete er seit 2006. Auf Zetsche folgte bei Daimler der bisherige Entwicklungschef, der Schwede Ola Källenius.