Der Google-Mutterkonzern Alphabet ist an der Börse erstmals mehr als eine Billion Dollar wert. Der Kurs des US-Unternehmens stieg am Donnerstag an der New Yorker Börse um 0,76 Prozent, womit die Aktie ein Rekordhoch von knapp über 1.450 Dollar erzielte. In den vergangenen zwölf Monaten hatte der Kurs um deutliche 33 Prozent zugelegt. Alphabet ist erst das vierte US-Unternehmen nach Apple, Amazon und Microsoft, das die Marke von einer Billion Dollar erreicht. 

Die positiven Erwartungen der Anleger an Alphabet werden unter anderem durch die gestärkte Rolle von Google-Chef Sundar Pichai in dem Konzern geschürt. Alphabet hatte im Dezember bekannt gegeben, dass Pichai auch im Mutterhaus die Chefrolle übernehmen wird. Die beiden Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin ziehen sich von der Alphabet-Spitze zurück.

Vor Alphabet hatte Amazon im September 2018 die Marke von einer Billion Dollar erreicht. Seither sackte der Onlinehändler aber auf einen Börsenwert von etwa 930 Milliarden Dollar (835 Milliarden Euro) ab. Die ersten beiden US-Konzerne, die die Marke von einer Billion Dollar erreicht hatten, waren Microsoft und Apple. Microsoft liegt heute bei einem Wert von rund 1,26 Billionen Dollar, Apple bei etwa 1,38 Billionen Dollar.