Am 31. Oktober 2000 ist die erste Langzeitbesatzung zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Seitdem ist das Labor über der Erde – der "Außenposten der Menschheit", wie es gern heißt – ständig bewohnt, aber per Funk nur bedingt zu erreichen. Mit etwa 28.000 Stundenkilometern rast die ISS in rund 90 Minuten einmal um die Erde. Raumfahrer schwärmen von spannenden Experimenten, die sie vor Ort durchführen können – und vom einmaligen Panorama aus 400 Kilometern Entfernung.