Auf der Roten Liste bedrohter Arten ist der Jaguar aktuell als "gering gefährdet" eingestuft. Doch es werden weniger – je mehr Regenwald zerstört wird, je weiter der Mensch sich ausbreitet und ihn als Gefahr für sich und sein Vieh jagt. Seit Jahrzehnten sind die Raubkatzen gezwungen, ihr Überleben mit neuen Strategien zu sichern. Der Fotograf Bruno Kelly begleitete eine Forschergruppe auf der Suche nach Jaguaren im Mamirauá-Reservat im Norden Brasiliens. Seine Fotos zeigen, wie Jaguare in den überschwemmten Gebieten des Amazonas auf Bäumen überleben.