Letzte Chance, um über die Zeitumstellung abzustimmen: Am heutigen Donnerstagabend läuft die EU-weite Umfrage zum Wechsel zwischen Sommer- und Winterzeit aus. In Deutschland endet die Onlineumfrage der EU-Kommission zur Zeitumstellung um 23 Uhr. Mehr als eine Million EU-Bürgerinnen und -Bürger hat bereits teilgenommen. Unter anderem kann dort angegeben werden, welche Erfahrungen man mit dem Wechsel von Winter- auf Sommerzeit gemacht hat und ob man für eine Abschaffung der Zeitumstellung ist.

Die Kommission hatte mit der Befragung Anfang Juli begonnen. Allein in den ersten drei Tagen wurden einem Sprecher zufolge mehr als 500.000 Onlinefragebögen ausgefüllt, zeitweise war die Seite nicht mehr erreichbar. Nach der Hälfte der Zeit war mehr als eine Million Antworten eingegangen.

Die EU-Kommission will prüfen, ob die umstrittene Zeitumstellung abgeschafft werden sollte. Die Umfrage sei dabei nur ein Teil der Bewertung und kein Referendum. Sollte sie beschließen, dass die Zeitumstellung abgeschafft werden sollte, könnte sie einen entsprechenden Gesetzesvorschlag vorlegen. Dem müssten das Europaparlament und die EU-Staaten zustimmen.

Der gesundheitspolitische Sprecher der Europäischen Volkspartei im Europaparlament, Peter Liese (CDU), erwartet bei der Onlineumfrage eine große Mehrheit für die Abschaffung. Die erhoffte Energieeinsparung sei nicht eingetreten und viele Menschen litten unter der Zeitumstellung, sagte Liese.

Umfragen kamen in der Vergangenheit häufig zu dem Ergebnis, dass sich eine Mehrheit der Deutschen die Abschaffung der Zeitumstellung wünscht. In einer repräsentativen Studie des Forsa-Instituts im Auftrag der Krankenkasse DAK sprachen sich erst im März 73 Prozent der Befragten gegen das Umstellen der Uhren aus.

In Deutschland gibt es die Sommerzeit seit 1980. Seit 1996 stellen die Menschen in allen EU-Ländern die Uhren am letzten Sonntag im März eine Stunde vor und am letzten Oktobersonntag wieder eine Stunde zurück.

Der Nutzen ist umstritten. Laut Umweltbundesamt schalten die Deutschen wegen der Zeitumstellung im Sommer tatsächlich abends seltener das Licht an. Allerdings wird im Frühjahr und Herbst morgens mehr geheizt. Außerdem sehen Mediziner Gesundheitsrisiken. Schlafforscher sagen, empfindsame Menschen könnten Probleme mit dem zeitlichen Hin und Her haben und unter Schlafstörungen und Appetitlosigkeit leiden.