Update: Der Nobelpreis für Medizin oder Physiologie geht in diesem Jahr an William Kaelin (USA), Peter Ratcliffe (Großbritannien) und Gregg Semenza (USA) für ihre Entdeckung molekularer Mechanismen, mit denen Zellen den Sauerstoffgehalt wahrnehmen.

Bei Anruf Preisträger: Mit der Bekanntgabe, wer in der Kategorie Medizin oder Physiologie ausgezeichnet wird, beginnt die Nobelpreiswoche. Erst wenn das Komitee des Karolinska-Instituts diejenigen telefonisch erreicht hat, informiert es in Stockholm die Öffentlichkeit. Frühestens um 11.30 Uhr gibt es daher die Antwort auf die Frage: Wer bekommt den Medizin-Nobelpreis 2019? Sie können die Bekanntgabe oben live im Stream verfolgen.

Vergangenes Jahr haben zwei Krebsforscher die größte Auszeichnung der Wissenschaft gewonnen. Für die Entwicklung spezieller Krebstherapien erhielten 2018 die Immunologen James Allison und Tasuku Honjo den Nobelpreis in der Kategorie Physiologie oder Medizin. "Der Nobelpreis dieses Jahres ist ein Meilenstein in unserem Kampf gegen Krebs", twitterte die Nobeljury damals. Die Entdeckungen der beiden Mediziner nutzten die Fähigkeit des Immunsystems, Krebszellen zu bekämpfen, indem die Bremsen der Immunzellen gelöst würden.

Lesen Sie hier ausführlich, wie die Preisträger von 2018 den Krebs einfach ausgebremst haben.

Der Nobelpreis wird in fünf Disziplinen verliehen: Chemie, Physik, Literatur, für Friedensbemühungen und eben Medizin oder Physiologie. Zudem gibt es den Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften. Am Todestag Alfred Nobels, dem 10. Dezember, werden die Preise jedes Jahr verliehen. Die Geehrten erhalten eine Urkunde und eine goldene Medaille mit dem Konterfei des Stifters. Zusätzlich können sich die Ausgezeichneten über ein Preisgeld von derzeit neun Millionen Schwedischen Kronen freuen, umgerechnet gut 830.000 Euro. Es muss versteuert werden, darf aber für anderes als weitere Forschung verwendet werden. Gibt es mehrere Preisträgerinnen oder Preisträger in einer Kategorie, wird das Geld aufgeteilt – unter maximal drei Personen pro Kategorie. 

Am Dienstag, den 8. Oktober, wird frühestens ab 11.45 Uhr der Gewinner des Nobelpreises in Physik bekanntgeben. Auch das können Sie auf ZEIT ONLINE live verfolgen. Die komplette Berichterstattung finden Sie auf dieser Seite.