Gefälschte Van-Gogh-Gemälde und ein Leopard, der einen Jungen tot biss, waren nur zwei der skurrileren Fälle, die in Zeiten der Weimarer Republik verhandelt wurden. Zur gleichen Zeit wurden große politische Prozesse geführt. Auch Adolf Hitler musste als Zeuge aussagen – wegen eines Angriffs der SA auf einen Arbeiterverein. Der aus Riga stammende Fotograf Leo Rosenthal hat von 1926 bis 1933 Menschen vor Gericht porträtiert. Der Sammelband Leo Rosenthal – Ein Chronist der Weimarer Republik zeigt seine Bilder.