John Fitzgerald Kennedy war nicht einmal drei Jahre der Präsident der USA, als er mit 46 Jahren erschossen wurde. Dennoch prägte er das Amt wie keiner seiner Vorgänger oder Nachfolger im 20. Jahrhundert. Das ist weniger seiner Politik zu verdanken als der ungeheuren Hoffnung, die Millionen von Menschen in ihn setzten. Der Kalte Krieg verunsicherte damals die Welt. Der junge, charismatische Kennedy vermittelte Stärke und Tatkraft. In Wahrheit aber war er schwerkrank. Fotos einer unvollendeten Karriere