Drogen in Deutschland - Viele Drogenkonsumenten sind unauffällig und zufrieden

21.785 Teilnehmer des ZEIT-ONLINE-Drogenberichts gaben an, im vergangenen Jahr vor der Umfrage Alkohol getrunken zu haben. Das sind 96 Prozent. Die folgenden Ergebnisse sind nicht repräsentativ für Deutschland (warum nicht?).

Die meisten (40 Prozent) trinken zwei bis vier Mal im Monat Alkohol, mehr als jeder Zehnte (12 Prozent) viermal pro Woche oder öfter. Rund 35 Prozent konsumieren an einem Tag, wenn sie trinken, ein bis zwei alkoholische Getränke, weitere 35 Prozent drei bis vier. Vier Prozent trinken zehn oder mehr Flaschen Bier, Gläser Wein, Cocktails oder andere Spirituosen.

Fast 2.900 von 21.785 Alkoholtrinkern (13 Prozent) passierte es mindestens einmal im Monat, dass sie nicht mehr aufhören konnten, nachdem sie einmal mit dem Trinken angefangen hatten. Fast die Hälfte (44 Prozent) hat problematische bis stark gesundheitsschädliche Trinkgewohnheiten.

Dennoch denkt mehr als ein Drittel (36 Prozent), sein Alkoholkonsum sei durchschnittlich, weitere 41 Prozent gehen sogar davon aus, weniger als der Durchschnitt zu trinken.

Unter den 1.820 Menschen mit hoch problematischem und schädlichen Alkoholkonsum bis hin zur Abhängigkeit glaubt noch mehr als jeder Zweite (62 Prozent), dass die eigenen Trinkgewohnheiten keine oder nur leichte Gesundheitsrisiken verursachen. Unter den 614 Teilnehmern mit Suchtanzeichen geht  jeder Fünfte (21 Prozent) davon aus, durchschnittlich viel oder weniger zu trinken.

Fast jeder Zehnte weiß, dass sich Freunde und Verwandte wegen seines Alkoholkonsums Sorgen machen.

Alle Ergebnisse des ZEIT-ONLINE-Drogenberichts 2014 finden Sie hier in der Übersicht. Die Auswertung konzentriert sich auf die am häufigsten konsumierten Drogen. Das sind Alkohol, Tabak (Ergebnisse hier), Cannabis (hier), Ecstasy (hier) und Kokain (hier). Details zum allgemeinen Drogenkonsum der Teilnehmer finden Sie hier. Der ZEIT-ONLINE-Drogenbericht basiert auf der Online-Umfrage Global Drug Survey (mehr dazu hier).

Update: Der Global Drug Survey 2015 hat begonnen. Nehmen Sie bis zum 20. Dezember 2014 an der weltweit größten Umfrage zum Drogenkonsum teil und helfen Sie mit, Drogenkonsum sicherer zu machen (Lesen Sie hier mehr).

Die Ergebnisse werden wir Ihnen im Sommer 2015 exklusiv auf ZEIT ONLINE vorstellen. Folgen Sie der Umfrage auch auf Twitter via #GDS2015 und @GlobalDrugSurvy. Berichte und Hintergründe zum Thema auf ZEIT ONLINE finden Sie hier.