Schon mal einen Spiegel zur Hand genommen und geschaut, wie die Vulva aussieht? Oder das Genital der Partnerin während des Oralverkehrs genau studiert? Falls ja: Hat es Ihnen gefallen? Oder haben Sie sich gefragt, ob das, was Sie gesehen haben, eigentlich "normal" ist? Was soll das sein, eine schöne Vulva? Und wieso sind Frauen heute überhaupt besorgt darüber, wie ihr Intimbereich aussieht? Die Sexualtherapeutin Melanie Büttner weiß Antworten und spricht in dieser Folge des Sexpodcasts ausführlich über das Streben nach dem perfekten weiblichen Genital.

Hören Sie diese Folge des Sexpodcasts direkt oben auf dieser Seite.

Tatsächlich ist das Interesse an Schönheitsoperationen im Intimbereich groß: Mehrere Tausend Frauen jährlich lassen sich in Deutschland ihre inneren Schamlippen verkleinern, die äußeren Schamlippen vergrößern oder die Vagina straffen. Oft aus ästhetischen, manchmal aus medizinischen Gründen. Was die plastische Chirurgie alles zu bieten hat, welche Operationen für wen sinnvoll sind und welche Risiken es gibt, erklärt Büttner in dieser Folge.

Weitere Informationen:

Sie wollen wissen, warum wir überhaupt über Sex reden? Alles dazu und zu den Stimmen des Sexpodcasts hören Sie hier.

Falls Sie eine Frage oder Anregungen haben, schreiben Sie Melanie Büttner, Alina Schadwinkel und Sven Stockrahm eine E-Mail an istdasnormal@zeit.de. Oder stellen Sie Ihre Frage als Sprachnachricht. Nehmen Sie sich mit dem Smartphone auf und schicken Sie uns die Datei ebenfalls an die E-Mail-Adresse.

Alle Folgen und Quellen sind auf dieser Seite gesammelt.