Aktuelles Gebot:
Die Couch wurde versteigert für € 800. Die Versteigerung ist hiermit abgeschlossen.

Auf den ZEIT Foren der Literatur las der Schauspieler Ulrich Noethen aus Freuds Werk. Anschließend diskutierten ZEIT-Journalisten mit Wissenschaftlern und Experten über Freuds Erbe für die Wissenschaft . Die Diskussion fand auf der Couch statt - ganz im Sinne Sigmund Freuds, der seine Patienten auf einer allerdings sehr viel altmodischeren Couch analysierte. Die Couch, das Modell SMALA von Ligne Roset, wurde freundlicherweise von Ligne Roset gesponsort. Sie war in Wien, Hamburg, Stuttgart, München und viele namhafte Freud-Experten und Psycho- analytiker saßen auf ihr. Die Couch hat somit viel "erlebt".

Wir versteigern nun die Couch von Ligne Roset zugunsten der Stiftung Children for tomorrow . Die Erlöse fließen in Form einer Spende komplett an diese Stiftung für traumatisierte Kinder.



Produktbeschreibung:
SMALA, rot (3-Sitzer)
Designer: Pascal Mourgue, 2000
Imposante Erscheinung, grosszügige Proportionen und hohe Bodenfreiheit zeichnen dieses Modell aus. Kein Wunder, dass das Sofa heute schon zu unseren Klassikern zählt. Arm- und Rückenlehnen sind jeweils in drei Positionen verstellbar: Sitzen, Relaxen, Liegen. Der Dreisitzer ist durch Abklappen der Rücken- und Armlehnen in ein Gästebett in Überlänge verwandelbar. Die Bezüge sind durch den Fachmann abnehmbar und können gereinigt werden. Farbe: rot.
Breite 230 cm Höhe 87/92 cm Sitzhöhe 40 cm
Die Couch ist in einwandfreiem Zustand.

Teilnahmebedingungen:
Um teilnahmeberechtigt zu sein, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein. Ihr Gebot ist bindend. Sie haben ein vierwöchiges Rückgaberecht.