Ein Vulkansausbruch auf der indonesischen Hauptinsel Java hat am Donnerstag fast eine Viertelmillion Menschen in die Flucht getrieben. Der Vulkan Kelud im Osten der Insel schleuderte während der Eruption Geröll und Asche bis zu 15 Kilometer hoch in die Luft. Nationale Behörden schafften eine Evakuierungszone im Radius von zehn Kilometern um den Feuerberg.