Die Waldbrände in Kalifornien sind die schlimmsten seit Beginn der Aufzeichnungen: Mindestens 63 Menschen starben, mehr als 600 werden vermisst, rund 52.000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Immer noch sind mehr als 5.000 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Flammen rund um die Stadt Paradise waren am Donnerstag nach Angaben der Behörden zu 40 Prozent eingedämmt. Am Wochenende will US-Präsident Donald Trump in den Bundesstaat reisen. Er macht die kalifornischen Behörden für die Katastrophe verantwortlich.