Wohin gucken Frauen bei Männern zuerst? Keine Angst: Natürlich immer noch in die Augen. Doch dann wird der ganze Kerl gescannt und ein Waschbrettbauch, der sich unter dem T-Shirt abzeichnet, ist immer gern gesehen. Und das berühmte Sixpack kann sich jetzt jeder zulegen. Denn die ELIXIA Health & Wellness Group hat speziell für den Bauch und nur für Männer ein megaschnelles, effektives Programm entwickelt: "Mit diesem Bauch-Zirkel zeigen sich die Erfolge in kürzester Zeit", verspricht ELIXIA Cheftrainer Kristian Strack. Winterspeck hat keine Chance.

Das "Men's Health Sixpack"-Workout beginnt immer mit einem leichten Konditionstraining, Laufen, Seilspringen oder Schattenboxen und etwas Stretching. Der Vorteil dieses ersten Gruppenkurses nur für Männer: Die Motivation bleibt natürlich im Kreise von Gleichgesinnten und zu festen Terminen am Besten erhalten. Zumal das Training bei ELIXIA viele Fun-Elemente, wie etwa Partnerarbeit, bietet. Mit einem Kumpel gibt es dann das Waschbrett im Doppelpack.

Probieren Sie es doch schon mal zu Hause! Das Bauchtraining besteht überwiegend aus verschiedenen einfachen und etwas schwereren Crunches. Dabei ist wichtig: Weniger Bewegung bringt mehr! Wenn Sie den Oberkörper zu stark, mehr als 45 Grad, anheben, wird die Bauchmuskulatur nicht mehr trainiert. Auf keinen Fall mit hinter dem Kopf verschränkten Armen den Oberkörper nach oben reißen, das schadet dem Nacken. Am Besten Sie legen die Hände nur an die Schläfen, dann muss die Kraft aus dem Bauch kommen. Zudem entfaltet sich ein schöner Bauch eher bei einer geraden Haltung. Deshalb sich tagsüber immer wieder darauf aufmerksam machen: Gerade hinsetzen oder stellen, Gesäß- und Rückenmuskulatur anspannen, bis 10 zählen locker lassen und wiederholen.


1. Center-Crunches
für gerade Bauchmuskulatur, 2 Sätze, 20 Wiederholungen Startposition: Legen Sie sich auf den Rücken, beide Beine angewinkelt. Schultern und Kopf leicht angehoben, die Bauchmuskulatur ist bereits angespannt. Arme neben dem Körper ausstrecken, Hände auf Höhe der Knie. Endposition: Bauchmuskulatur voll anspannen und Schultern anheben, Arme an den Beinen vorbei führen. Anschließend Oberkörper wieder in die Startposition senken.


2. Cross-Crunches
für schräge und gerade Bauchmuskulatur, 4 Sätze, 10 Wiederholungen pro Seite Startposition: In der Rückenlage das linke Bein über das angewinkelte rechte kreuzen. Der rechte Arm liegt am Kopf, der jedoch nicht gestützt werden darf. Der linke Arm wird gestreckt vor dem Oberkörper gehalten. Endposition: Oberkörper vom Boden lösen und den gestreckten Arm am linken Oberschenkel vorbeiführen.


3. Seiten-Crunches
für schräge und gerade Bauchmuskulatur, 4 Sätze, 12 Wiederholungen pro Seite Startposition: Winkeln Sie in der Rückenlage die Beine so an, dass sie einen rechten Winkel bilden. Fingerspitzen an den Hinterkopf. Legen Sie die Beine zur Seite ab. Endposition: Während die Schultern parallel zum Boden bleiben, lösen Sie den Oberkörper langsam und kontrolliert vom Boden. Wieder senken, aber nur so weit, dass die unteren Schulterblätter fast den Boden berühren.


4. Reverse-Crunches
für gerade Bauchmuskulatur, 2 Sätze, 12 Wiederholungen Startposition: Auf den Boden legen, Beine anwinkeln und sie so nach oben strecken, dass die Hauptlast vor dem Körper liegt. Die Hände berühren seitlich den Kopf. Endposition: Spannen Sie die Bauchmuskeln an, heben Sie den Oberkörper an und ziehen Sie die angewinkelten Beine in Richtung Brust. Der Bewegungsradius ist sehr klein!