Unternehmen:Siemens AG

Tätigkeit: seit März 2003 Leiter Bildungspolitik in der Siemens Personalabteilung

Aufgabenschwerpunkte: Vertritt Siemens in Verbänden und in deutschen bzw. Internationalen Vereinigungen, die sich mit Fragen er Hochschulausbildung befassen; erarbeitet entsprechende Siemens-Stellungnahmen und kommuniziert diese nach außen wie innen.

Stationen der Vita:

" Studium der Physik in Karlsruhe

" Stipendiat bei der Max-Planck-Gesellschaft in München auf dem Gebiet Isotopentrennung mit Lasern

" Promotion an der Universität München

" 1991 Eintritt bei Siemens im Zentralbereich Forschung und Entwicklung (Chemical Vapor Deposition-Prozesse). Anschließend Projektmanagement und Pressesprecher

" Wechsel in die Investor-Relations Gruppe der Siemens-Finanzabteilung

" Verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit auf dem Gebiet Umweltpolitik

" Verantwortlich für firmeninterne Kommunikationsmaßnahmen zum Thema "top+" (Siemens-Business Excellence-Programm)

" hält zahlreiche Vorträge bei technischen Konferenzen und an Hochschulen, ist Autor von rund 40 Fachartikeln sowie mehrerer Patente