Die großen Fragen der Liebe Muss er sie in ihrem Kinderwunsch unterstützen?

Aus der Serie: Liebeskolumne ZEITmagazin Nr. 23/2014

Die Frage: Klaus und Maria sind seit zwölf Jahren verheiratet. Sie haben Zwillinge, zwei Mädchen. Maria wurde anfangs nicht schwanger. Eine künstliche Befruchtung half. Jetzt ist noch ein Dutzend befruchteter Eizellen eingefroren. Maria hat in den letzten Jahren ihren dementen Vater betreut. Jetzt ist er verstorben. Maria ist zwar sehr traurig, aber sie hat auch das Gefühl, ihr Leben zurückgewonnen zu haben. Klaus fühlt mit ihr und freut sich auf gemeinsame Urlaube. So reagiert er abweisend, als Maria sagt, ihr größter Wunsch sei es, jetzt noch einen Sohn zu bekommen – vielleicht sogar wieder Zwillinge. Am Ende denkt Maria laut darüber nach, klammheimlich zu dem Fertilitätsmediziner zu gehen. Klaus hält sie für verrückt und droht mit Scheidung, wenn sie so stur bleibt.

Kommentare

0 Kommentare Kommentieren